Masterarbeiten in der Meeresökologie mit Auslandsaufenthalt

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum Kiel sucht Teilnehmer*innen mit einem Hintergrund in den Bio- und Umweltwissenschaften für das internationale Forschungs- und Ausbildungsprogramm GAME (Global Approach by Modular Experiments) für 2022. Diese haben die Möglichkeit, an einem der GAME-Partnerinstitute ein meeresökologisches Forschungsprojekt durchzuführen. Sie nehmen damit an einer globalen Studie teil, die abschließend gemeinsam mit allen Mitwirkenden am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ausgewertet wird.

Die während des Auslandsaufenthaltes gewonnenen Daten können für die Anfertigung einer Masterarbeit genutzt werden und die Projektarbeit wird durch zahlreiche Lehrmodule zum wissenschaftlichen Arbeiten ergänzt. Die Studierenden bleiben an ihrer Heimatuniversität eingeschrieben und die Abschlussarbeit wird auch dort eingereicht. Der zeitliche Ablauf der Projekte ist auf die Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen abgestimmt.

GAME gibt es seit 19 Jahren und es haben bislang 233 Studierende aus über 20 Ländern teilgenommen.

Weitere Informationen zu GAME gibt es auf:

www.geomar.de/go/game

www.facebook.com/GAME.GEOMAR

www.oceanblogs.org/game

Insta: @game_geomar

sowie als Film auf Youtube (unter GAME + GEOMAR).

GAME ist kein überlaufenes Programm. Es bewerben sich meist nur wenig mehr Studierende als Plätze zur Verfügung stehen. Bewerbungen sind also aussichtsreich.

Menü schließen